GʊGʊ und “Der Sulzer” – ein kleiner Vergleich

Der Sulzer, Ausgabe 268, August 2012, Seite 21

Liebe Leserinnen und Leser in und um Sulzbach,
dieses Mal grüßen wir Sie aus der Redaktion der Zeitschrift GʊGʊ in Bassila, Westafrika. Seit 2011 besteht im Rahmen der Städtepartnerschaft auch eine Partnerschaft zwischen dem Sulzer und GʊGʊ.

Ein kleiner Vergleich: Den Sulzer gibt es seit 23 Jahren, GʊGʊ erst seit 2010. Der Sulzer ist auf Deutsch, GʊGʊ in der Anii-Sprache, einer der lokalen Sprachen im Kreis Bassila. Der Sulzer erscheint monatlich, GʊGʊ noch unregelmäßig alle paar Monate. Team und Büro sind noch im Aufbau. Der Sulzer wird vom Verlag Hartmut Groß produziert, GʊGʊ entsteht im Rahmen eines Alphabetisierungs-Projektes für die Anii-Sprache. Das dreiköpfige Redaktionsteam des Sulzers arbeitet vollzeitlich und hat viele Jahre Erfahrung. Das junge Redaktionsteam von GʊGʊ besteht aus einem Dutzend freier Mitarbeiter, die noch am Anfang ihrer Ausbildung stehen.

Das GʊGʊ-Redaktionsteam
Das GʊGʊ-Redaktionsteam

Der Sulzer ist in A4, in Farbe und wird in der Druckerei gedruckt, Auflage 7000 Exemplare. GʊGʊ ist in A3, schwarz-weiß und wird im eigenen Büro auf einem Laserdrucker produziert, Auflage 153 Exemplare. Der Sulzer kommt monatlich in Ihren Briefkasten. GʊGʊ wird in jedem Anii-Dorf an einer speziell gebauten Lesemauer öffentlich ausgehängt.

Eine GʊGʊ-Lesemauer

Eine GʊGʊ-Lesemauer

Bei Ihnen in Sulzbach gibt es viel zu lesen: Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Comics und noch vieles mehr. Hier in Benin gibt es relativ wenig zu lesen. Zeitungen gibt es nur in der fernen Hauptstadt, Buchläden nur in großen Städten. In Französisch gibt es einiges zu kaufen, in den lokalen Sprachen aber nicht viel.

Seit 1980 hat die Anii-Sprache ein Alphabet, und viele Menschen haben es in den Leseklassen für Erwachsene gelernt. Der Untertitel der Zeitschrift ist unser Programm: Lesen – Wissen – Unterhaltung. Wir wollen der Bevölkerung interessantes Lesematerial zugänglich machen. Wer das Alphabet gelernt hat, hat jetzt auch regelmäßig etwas Neues zu lesen: über Gesundheit, Landwirtschaft, Ernährung, Leute, Tipps für den Alltag, Wissen und Interessantes aus der Region und der ganzen Welt. Es gibt Geschichten, Preisausschreiben, die Kinderseite, die Seifenoper und einen Cartoon.

Und im Rahmen der Zeitschriften-Partnerschaft können die Bassilaner in jeder Ausgabe von GGʊGʊ etwas über die Städtepartnerschaft von Bassila und Sulzbach lesen, mit Fotos und Berichten. So wie für Sie im Sulzer regelmäßig der Brief aus Bassila kommt.

Unsere Lesemauer für Sulzbach ist das Internet. Schauen Sie doch mal vorbei bei www.revue-gugu.org.
copy-Logo-GuGu-300px.png

Bis zum nächsten Mal!

Viele Grüße,
Stefanie Zaske

Hinterlasse eine Antwort